Alle Jahre wieder organisierten die Skileiter Uli R. und Urs. F. von GSV Bielefeld für die lieben Schneefans eine Skireise. Diesmal ging es Richtung Sankt Anton am Arlberg/Österreich und die Schneeliebhaber durften sich für zwischen 7 und 10 Tage Aufenthalt wählen.

So traf sich das 12-köpfige Team aus den westfälischen Regionen mit der Eigenanreise in einem harmonischen Gasthof im wunderschönen Flirsch. Das kleine Dorf am Tal war weiß bedeckt. Die Vorfreude auf das Skifahren war absolut riesig. Am Anfang auf der Piste erreichten uns etwas Nebel und es gab ganz viel Schneefall. Schnell merkten wir, dass dort gar keine Schneekanonen im Einsatz waren und alles war aus echtem Schnee. Gegen Mittag fing die Sonne an über die Voralberger Alpen zu lachen. So blieb der Kaiserwetter die ganze Zeit mit uns. An wenigen Tagen waren es sogar bis zu minus 27 Grad kalt. Die Pisten glitzerten dank Sonnenschein so schön. Der gesamte Ausblick über die weißen Berge waren atemberaubend. Wir waren gut ausgerüstet und haben uns beim Skifahren gut warmgehalten. Täglich besuchten wir verschiedene Orte wie Lech, Zürs, St. Christoph und Stuben. Nach dem täglichen Skifahrten gönnten wir uns den Apres-Ski und/oder Wellness.. Alle hatten ihren Spaß, so dass die Woche schnell verging. Ein Enterich hat sich leider die Schmerzen an seiner Hand zugezogen. Gott sei Dank laut Doktor war es kein Bruch und er gönnte sich einen schönen Tag in Sankt Anton, wo viele Skireisenden sich Feierabend machten und einen gemütlichen Nachmittag gestaltete. Für den Großteil der Gruppe endete die Reise bereits nach einer Woche. Die restliche Gruppe verbrachte weitere Tage in Sankt Anton.  Anschließend tankten die Skileiter Uli. R und Urs. F. ihre Kräfte auf der italienischen Dolomiti auf die Piste. Herzlichen Dank an die Organisatoren! Es war ein wunderschöner und traumhafter Urlaub. Bis zum nächsten Jahr 2019!                                                                                                                Jana