Kegeltour Weimar / Erfurt 03.12. – 04.12.2016

Nach 3 ½ Std. Anreise mit dem Bulli nach Weimar kamen wir gegen 13.45 Uhr an. Nachdem wir unsere Reisetaschen Pension gebracht haben, gingen wir los zum Weihnachtsmarkt.

Stadtführung zum Weimarer Weihnachtsmarkt
Weimar zur Weihnachtszeit – unsere Stadtführerin Andrea zeigte uns beim Besuch die Stadt und führte uns durch weihnachtlich geschmückte Straßen zu den geschichtsträchtigen Plätzen der Stadt.
Über den Weimarer Marktplatz mit dem festlich erleuchteten Rathaus und dem Lucas-Cranach Haus führt die Tour zum Stadtschloss und der Anna Amalia Bibliothek. Von hier bekamen wir einen Blick auf Goethes Gartenhaus im Ilmpark. Vorbei am Haus der Frau von Stein ging es zum Goethehaus und weiter durch die weihnachtlich geschmückte Schillerstraße zum Schillerhaus.
Schlusspunkt ist der Theaterplatz mit dem Denkmal der beiden Klassiker, dem Deutschen Nationaltheater und dem Bauhaus-Museum. Hier konnten wir bei einem heißen Glühwein den Schlittschuhläufern auf der Eisbahn zusehen. Gegen Abend um 18.30 Uhr unterhielten wir uns genussvoll und gemütlich im Restaurant bis zum späten Abend.

Am Sonntagmorgen nach einem ergiebigen Frühstück fuhren wir  nach Erfurt, um die Gehörlosenschule und das Filmstudio  „In aller Freundschaft“ zu besuchen.Anschließend zum Weihnachtsmarkt .

Stadtführung zum Erfurter Weihnachtsmarkt
Der Erfurter Weihnachtsmarkt gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands und ist der größte Thüringens. Besondere Anziehungspunkte sind die Original Erzgebirgische Weihnachtspyramide, die Krippe mit 14  handgeschnitzten, fast lebensgroßen Holzfiguren, die ca. 20 m hohe, festliche Weihnachtstanne und der Adventskranz auf den Domstufen. Aber auch ein Abstecher auf die Krämerbrücke – mit 120 m die längste komplett bebaute und bewohnte Brückenstraße Europas – sollte nicht fehlen.

Gegen 14 Uhr trat man die Heimfahrt an.

Gelungenes Wochenende!