Laternenfest am 10.11.17 auf Plögerhof

Um 17 Uhr haben wir 4 Familien auf dem Plöger Hof getroffen. Leider waren wir von dem Teamvorstand.  Die andere 3 Familie haben abgesagt.

Als erstens ging es los zum Laternenumzug durch den Wald. Die Kinder liefen sehr stolz mit den Laternen. Einige Kinder haben selbst gesungen, die sie vom Kindergarten oder Schule kennen. Auf dem Rückweg kurze Pause für Gruppenfoto gemacht und ich habe mit den Kindern ein Laternenlied („Laterne, Laterne“) gesungen und gebärdet. Dann gingen wir zurück zur Hütte.

Dort haben einige für Abendbuffet selbstmitgebrachten Fingerfood (Frikadellen, Würstchen, Brötchen/Baguetten, Rohgemüse, Minipizzen, Minibrezeln, Dips) vorbereitet.

Und andere haben mit Kinder mit Hilfe von Erwachsenen einen Brotteig auf Holz gedreht, als Stockbrot.

Das Abendbuffet war so lecker, dass bis auf paar Gemüse alles aufgegessen wurde.

Anschließend haben die Kinder mit Stockbrot über eine Feuerschale draußen „gegrillt“. Die Kinder waren sehr stolz eigenes zu halten, es hat Spaß gemacht. Man braucht nur Übung, damit es nicht verbrennt, aber es hat uns allen trotzdem fast gelungen. Und lecker was es.

Die Erwachsene haben aufgeräumt, die Kinder haben sich selbst mit Laternenstab gespielt und beschäftigt.

Zum Schluss haben alle Kinder einen Stutenkerl und Capri Sonne bekommen. Alle waren über das Geschenk überglücklich.

Es war ein sehr schöner und gemütlicher Abend gewesen. Wir hatten alle Spaß gehabt und auch genossen. Dank dem Wetter, die ganzen Tag zwar geregnet hat, aber am Abend ab unseren Treff bis zur unsere Abreise trocken blieb. Wir konnten zum Glück kleinen Laternenumzug machen, Stockbrot grillen.

Dank an die Familie Plöger, die wir den Hof mit einer schönen Hütte nutzen dürften. In der Hütte war sehr gemütlich mit einem schönen Kaminfeuer.  

Es war alles perfekt. Die Kinder, ebenso Erwachsene war über den Ablauf zufrieden und fuhren glücklich nach Hause.

(geschrieben von V.F.)