Es waren 8 Familien anwesend.

Nach unsere Begrüßung und Erklärung der Programmablauf gab erstmal Bratwürste und Kartoffelsalat zum Essen. Nach dem wir alle satt waren, haben wir mit dem Programm für Kinder ähnlich wie „Spiele ohne Grenze“ gestartet. Es gab Erdbeerlauf, Sackhüpfen, Bobbycar mit Anhänger Fahrt (Steine vom Korb ins Anhänger füllen), Wettkampf Erdbeerstein am Schnur ziehen, Dosenwerfen, Kinderschminken, Erdbeertopf bemalt und zuletzt die Erdbeerpflanze eingepflanzt. Die Kinder hatten sehr viel Spaß gehabt, haben bei allen Stationen mitgemacht und waren sehr stolz als die Stempelkarte voll gestempelt wurde. Zur Belohnung gab es Haribo-Erdbeere überreicht.

Programme gab nicht nur was für Kinder, sondern auch Erwachsene. Einmal Erdbeerquiz und einmal Rätsel wie viele Erdbeeren in einem Korb waren. Es war spannend zu sehen, wie Erwachsene und Schulkinder gegrübelt um nach richtigen Antworten anzukreuzen und den Rätsel richtig zu raten.

Nachmittag gab Kaffee und Kuchen/Nachtisch Zeit, Jede Familie hat zu dem Thema Erdbeere mitgebracht. Es war vom Kuchen, Tiramisu, Spieße, Bowle alles dabei und es allen sehr gut geschmeckt.

Dann wurde den Gewinner bekannt gegeben. Bei der Erdbeerquiz hatten 2 Personen gleiche Punkte. Nach 2 weitere Fragen hat Florian Hunter gewonnen. Er bekam ein 5 € Gutschein Speiseverpflegung für die nächste Kükenclub Veranstaltung. Bei der Rätsel wie viel Erdbeere im Korb waren gab auch 2 Gewinner. Tobias Plöger und Vincent Fechtelpeter haben Korb geteilt. Ergebnis bei Anzahl der Erdbeeren waren 321 Stück drin.

Der Tag wurde fröhlich, zufrieden und glücklich beendet.